Navigation und Service

Partner beim Schutz Kritischer Infrastrukturen

Wichtige Organisationen, die mit dem Schutz Kritischer Infrastrukturen betraut sind

Der Schutz Kritischer Infrastrukturen ist aufgrund der Komplexität und Breite des Themas eine vernetzte Aufgabe, die durch unterschiedliche Stellen auf verschiedenen Ebenen wahrgenommen wird. Wir haben deshalb an dieser Stelle verschiedene Akteure aus dem Themenfeld aufgeführt:

  • Bundesministerium des Innern (BMI) – Das Bundesministerium des Innern ist das für die Innere Sicherheit in Deutschland zuständige Ressort. Es koordiniert und beaufsichtigt alle Aktivitäten seiner nachgeordneten Behörden (darunter auch BBK und BSI).

  • Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) – Das BBK nimmt Aufgaben des Bevölkerungsschutzes und der Katastrophenhilfe war. Es entwickelt Vorsorgemaßnahmen und Konzepte zum Schutz der Bevölkerung im Katastrophenfall. Zudem ist es zuständig für vielfältige Projekte, die sich mit dem Schutz Kritischer Infrastrukturen befassen.

  • Betreiber – Die Betreiber Kritischer Infrastrukturen sind die Unternehmen und Organisationen, die die Eigentümer bestimmter Infrastrukturen sind und primär deren sicheren Betrieb gewährleisten. Wer Betreiber einer Kritischen Infrastruktur im Sinne des IT-Sicherheitsgesetzes ist, wird nach Verabschiedung der Rechtsverordnung feststellbar sein. Die Rechtsverordnung wird messbare Kriterien wie beispielsweise den Marktanteil an der Versorgung einer bestimmten Region mit einer bestimmten Leistung festlegen. Wer diese Kriterien erfüllt, betreibt eine Kritische Infrastruktur im Sinne des Gesetzes. Der Gesetzesbegründung zufolge ist von insgesamt nicht mehr als 2.000 Betreibern Kritischer Infrastrukturen in den regulierten sieben Sektoren auszugehen.


  • Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) – Das BSI ist der zentrale IT-Sicherheitsdienstleister des Bundes. Auf Bundesebene ist das BSI zudem für den Schutz Kritischer Informationsinfrastrukturen (KRITIS) verantwortlich. In Deutschland werden Organisationen und Einrichtungen aus den Bereichen Energieversorgung, Informationstechnik und Telekommunikation, Transport und Verkehr, Gesundheit, Wasser, Ernährung, Finanz- und Versicherungswesen, Staat und Verwaltung sowie Medien und Kultur zu den Kritischen Infrastrukturen gezählt. Hierbei werden unterschiedliche Projektansätze verfolgt, die Sie im Bereich Aktivitäten finden.

  • Bundesländer - Die einzelnen Länder in Deutschland sind für den Katastrophenschutz innerhalb ihres Bundeslandes zuständig. Dadurch entstehen auch vielfältige Verbindungen zu den jeweiligen lokalen Kritischen Infrastrukturen.

  • Kommunen - Auf kommunaler Ebene beschäftigen sich nicht nur Städte und Gemeinden selbst im Rahmen von Planfeststellungen und Notfallplänen mit dem Katastrophenschutz; gerade auch öffentliche Einheiten und Einrichtungen wie z.B. Feuerwehren, Rettungsdienste oder das THW mit ihren jeweiligen Aufgaben sind entscheidend für den Katastrophenschutz.

Diese Seite:

© 2011 - 2017 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe