Navigation und Service

02.05.2016

Die Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen (BSI-KritisV) tritt in Kraft

BSI-KritisV tritt am 3. Mai in Kraft

Am heutigen Tag wurde im Bundesgesetzblatt der erste Teil der Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen (BSI-KritisV) veröffentlicht. Die Verordnung regelt, welche Unternehmen aus den Sektoren Energie, Informationstechnik und Telekommunikation sowie Wasser und Ernährung unter das IT-Sicherheitsgesetz fallen.

Der zweite Teil der KRITIS-Verordnung mit den Sektoren Finanzen, Transport und Verkehr sowie Gesundheit wird bis Anfang 2017 erwartet.

Die BSI-Kritisverordnung tritt am 3. Mai in Kraft.

Den gesamten Gesetzestext findet man im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 20 vom 2. Mai 2016 auf den Seiten des Bundesanzeigers.

Weitere Informationen finden Sie beim Bundesministerium des Innern und auf den Seiten des BSI.

Diese Seite:

© 2011 - 2017 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe