Navigation und Service

Strategien und Konzepte zum Schutz Kritischer Infrastrukturen

Cyber-Sicherheitsstrategie

Die Digitalisierung in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft hat Deutschland in nur wenigen Jahren grundlegend verändert. Neue Möglichkeiten der Kommunikation, des Wissenszugangs und der innovativen Gestaltung führen zu mehr sozialer Interaktion, neuen Geschäftsmodellen und neuen Feldern für Forschung und Entwicklung. Vernetzte elektronische Geräte prägen verstärkt den Lebens- und Arbeitsalltag der Menschen.

Mit der von der Bundesregierung im Februar 2011 beschlossenen „Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland“ wurden wesentliche Weichenstellungen für eine zukunftsgerichtete Cyber-Sicherheitspolitik vorgenommen. Zahlreiche der darin vorgesehenen Maßnahmen sind seither umgesetzt worden. Die strategischen Ansätze und Ziele der Cyber-Sicherheitsstrategie 2011, die Cyber-Sicherheit auf einem der Bedeutung und der Schutzwürdigkeit der vernetzen Informationsinfrastrukturen angemessenen Niveau zu gewährleisten, ohne die Chancen und den Nutzen des Cyber-Raums zu beeinträchtigen, haben im Wesentlichen auch heute noch Bestand.

Die Cyber-Sicherheitsstrategie 2016 bildet den ressortübergreifenden strategischen Rahmen für die Aktivitäten der Bundesregierung mit Bezügen zur Cyber-Sicherheit und schreibt die Cyber-Sicherheitsstrategie aus dem Jahr 2011 fort. Länder und Wirtschaft wurden in diesen Entwicklungsprozess mit einbezogen.

Mehr zur Cyber-Sicherheitsstrategie finden Sie auf den Seiten des BMI.

UP KRITIS: Öffentlich-Private Partnerschaft zum Schutz Kritischer Infrastrukturen

Der UP KRITIS ist eine öffentlich-private Kooperation zwischen Betreibern Kritischer Infrastrukturen (KRITIS), deren Verbänden und den zuständigen staatlichen Stellen. Ziel der Kooperation UP KRITIS ist es, die Versorgung mit kritischen Infrastrukturdienstleistungen in Deutschland aufrechtzuerhalten.

Das Dokument "UP KRITIS: Öffentlich-Private Partnerschaft zum Schutz Kritischer Infrastrukturen -Grundlagen und Ziele-" wurde am 18. Februar 2014 vom Plenum des UP KRITIS verabschiedet. Dieses Dokument ist das Ergebnis der Fortschreibung des Umsetzungsplan KRITIS und löst den 2007 veröffentlichten Umsetzungsplan KRITIS ab.

Die gesamte Broschüre können Sie hier einsehen.

Diese Seite:

© 2011 - 2017 Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe