Navigation und Service

Schutz und Rettung von Menschen

Verbundprojekte im Rahmen des Forschungsprogramms für die zivile Sicherheit

Bei diesem Förderschwerpunkt werden Szenarien betrachtet, bei denen durch Anschläge, Großunfälle, Naturkatastrophen u. a. eine Vielzahl von Menschen verletzt oder gefährdet ist. Die Schwerpunkte der Förderung liegen neben der Früherkennung von Störungen und der wirksamen Krisenprävention vor allem in der Krisenbewältigung durch zeitnahe und effiziente Einleitung von Rettungs- und Sicherheitsmaßnahmen sowie der wirksamen Notfallversorgung vor Ort. Innerhalb der Verbundprojekte werden umfassende Konzepte zum Schutz und Rettung von Menschen mit eingebetteten Technologien, Handlungsstrategien und Organisationsformen entwickelt. (Quelle: BMBF)

Verbundprojekt A-GVerbundprojekt H-S Verbundprojekt S-Z
ALARMHermesSiKOMM
BaSiGoLAGESOGRO
e-TriageMANETSoKNOS
EVAPri-KatsSpeedUp
EvaSimREPKASPIDER
GenoPlanSECURITY2PeopleVoTeKK

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


Weiterführende Informationen:

Schutz und Rettung von Menschen, Broschüre des BMBF

Link zur Internetseite des BMBF zum Bereich Schutz und Rettung von Menschen


________________________________________________________________________________________________________________

Stand der letzten Überprüfung: November 2018

Sollten Sie die gewünschten Informationen nicht gefunden haben, bitte recherchieren Sie direkt im Katalog der TIB Hannover oder dem Förderkatalog der Bundesregierung


Bitte beachten Sie, dass hier nur Forschungsvorhaben aufgeführt wurden, die für den Bereich des Bevölkerungsschutzes relevant sind. Neue Vorhaben und Forschungsberichte werden kontinuierlich ergänzt.
Informationen über das komplette Forschungsprogramm für die zivile Sicherheit finden Sie auf den
Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung


Ansonsten fragen Sie bitte gerne in der FIS nach.